Handpflege und Nagelpflege

Handpflege und Nagelpflege

Gesunde Hände und gepflegte Nägel:

Regelmäßiges Händewaschen, Kälte und andere strapazierende Einflüsse entziehen der Haut notwendige Feuchtigkeit, was zu rissigen, spröden und empfindlichen Händen führt. Eine intensive Hautpflege ist daher wichtig für gesunde, weiche Hände. Es gibt viele regenerierende Pflegemaßnahmen, die die Haut dauerhaft gegen schädigende Einflüsse schützen. Eine dermatologisch wertvolle Handcreme enthält aufbauende und rückfettende Bestandteile wie Urea, Glyzerin oder Olivenöl. Diese Inhaltsstoffe beruhigen die Haut und geben ihr die ursprüngliche Elastizität zurück. Zur Vorbereitung von Pflegemaßnahmen für die Hände eignet sich ein sanftes Peeling – danach können die heilenden Wirkstoffe der Handcremes intensiver wirken.



Vorbeugende Maßnahmen bei der Handpflege:

Wer Alters- oder Sonnenflecken auf den Händen vorbeugen will, kann dies mit Handcremes erreichen, die viel Vitamin C und natürliche Inhaltsstoffe aus Pflanzenextrakten enthalten. Auch Cremes mit Lichtschutzfaktor lassen störende Pigmentflecken langfristig geringer werden, diese Maßnahme bringt jedoch erst nach längerer Anwendung Erfolge. Zu gepflegten Händen gehört neben der Handpflege auch eine gute, intensive Nagelpflege – beides in Kombination ergibt ein perfektes Erscheinungsbild.

Tipps für die Nagelpflege:

Vor jeder Maniküre sollten Farbreste von Nagellack mit einem Nagellackentferner beseitigt werden. Für die Formgebung ist die Anwendung einer Nagelfeile ideal – am besten wird von der Seite zur Nagelmitte gefeilt, um Spaltungen zu vermeiden. Neben ergänzenden Pflegemaßnahmen stärkt eine gesunde, ausgewogene Ernährung die Nägel und schützt sie vor Brüchigkeit. Auch die Nagelhaut oder Kutikula benötigt eine aufmerksame Pflege, da sie sehr fein ist und leicht einreißt. Sie sollte nie geschnitten, sondern besser gründlich eingecremt und dann leicht zurückgeschoben werden. Schonendes Nageldesign, das von Fachpersonal ausgeführt wird, rundet das Bild von gepflegten Händen ab.